Ergebnisse der Kirchenratswahlen

Am 11. März haben in Niedersachsen die Gemeindekirchenratswahlen für sechs Jahre stattgefunden.

Für den neuen Kirchenrat der Kirchengemeinde Dedesdorf haben von 805 Berechtigten 262 Kirchenmitglieder (= 32,55 %) gewählt und ihre Stimmen auf Georg Addicks (1.), Frauke Bartosch (2.), Ilka Schröder (3.), Kai von Oesen (4.), Gabriele Meyer-Stahl (5.) und Hans-Eduard Börger-Morisse (6.), Martina Dietzel (Ersatzälteste), Heidi Escher-Sudau (Ersatzälteste) und Andreas Seegelken (Ersatzältester) abgegeben.

Für den neuen Kirchenrat der Kirchengemeinde Esenshamm haben von 787 Berechtigten 233 Kirchenmitglieder (= 29,61 %) gewählt und ihre Stimmen auf Marlies Cattelmann (1.), Thorsten Falk (2.), Kerstin Bouda (3.), Ingo Ostendorf (4.), Brigitte Schnitger (5.), Mareike Luers (6.), Ralf Buhrmann (Ersatzältester), Reiner Klatt (Ersatzältester), Birgit Semmler (Ersatzälteste) und Kevin Stumpe (Ersatzältester) abgegeben.

In beiden Kirchengemeinden wurden jeweils sechs Kandidaten gewählt. Es werden bei einer gemeinsamen Sitzung der bisherigen Kirchratsmitglieder und der neugewählten Stimmberechtigten zwei Mitglieder berufen und in Dedesdorf bleibt ein/e Ersatzälteste/r sowie in Esenshamm bleiben zwei Ersatzälteste. Bei einem Gottesdienst in Dedesdorf am 17. Juni. und Esenshamm ebenfalls am 17. Juni werden die Kirchenältesten in einem feierlichen Gottesdienst eingeführt. Gleichzeitig werden die ausscheidenden Kirchenratsmitglieder verabschiedet. Die Zuteilung zu Ausschüssen und weiteren Ämtern wird später vom jeweiligen Kirchenrat beschlossen und bekannt gegeben. Dann werden sie in den nächsten sechs Jahren das Gemeindeleben entscheidend gestalten und sich vor Ort MITGOTT und MITMENSCHEN einsetzen.

Zurück